DigiCamp | Digitalisierung in der Industrie

DigiCamp Cottbus

Am 30. Juni 2022, 15:00 - 18:00 Uhr, findet das virtuelle DigiCamp "Digitalisierung in der Industrie" statt.
Die Teilnahme ist kostenlos und der Teilnahmelink wird nach der Anmledung verschickt.
 

Zielgruppe?

Unternehmensverteter/innen, Forschende, Studierende, die interessierte Öffentlichkeit

 

Worum gehts?

Digitalisierung in Maschinenbau und Produktion – was ist Hype und was bringt handfeste Erträge? Was ist heute umsetzbar und was sind nur wolkige Versprechungen?

Das DigiCamp zeigt anhand verschiedener Praxisbeispiele auf, wie und wo sich Einsparungen und Marktvorteile realisieren lassen. Pragmatisch und hands-on berichten die Referenten auch über Irrwege und Irrtümer. Sie geben Praxistipps, die sich kurzfristig umsetzen lassen und konzentrieren sich auf die erntereifen und niedrighängenden Früchte der industriellen Digitalisierung.

 

Agenda:

Digitalisierung in der Industrie
 
15:00 Uhr          | Begrüßung und Eröffnung der Veranstaltung
 
15:00-15:30 Uhr | Prozessverbesserung, OEE-Optimierung, Predict. Maintenance - Erfolgsfaktoren der digitalen Transformation
(Prof. Dr. Peter Fröhlich, TH Deggendorf, ProtectEM GmbH)
 
15:30-16:00 Uhr | Robuste und resiliente Architekturen für die digitale Produktion 
(Martin Aman, TG alpha GmbH)
 
16:00-16:30 Uhr | Digitalisierung von der Maschine bis in die Cloud - Industrie 4.0 muss nicht komplex sein
(Armin Taschek, T&G Automation GmbH)
 
16:30-16:45 Uhr | Teilnehmer-Umfrage zur Digitalisierung, Pause
 
16:45-17:15 Uhr | Windows für Edge Computing - Embedded Windows und IoT-Security
(Andreas Ahamer und David Kotzenmacher, Elbacom GmbH)
 
17:15-17:45 Uhr | Druckschwankungen bei Extruderprozessen verringern - Machine Learning im praktischen Einsatz
(Martin Paczona, T&G Automation GmbH)
 
17:45-18:00 Uhr | Kooperationsmöglichkeiten zwischen Unternehmen und THD
(Kathrin Auer)
 
 
Wir freuen uns über Ihre Teilnahme an der Veranstaltung, die wie immer kostenlos ist.